Cadence Lux Bestand Darauf Geschlagen Zu Werden Bevor Sie Gefickt Wurde

0 Aufrufe
0%


Hyannis-Dienstag
Ich bin heute Morgen früh aufgewacht und dachte immer noch an die letzte Nacht, während ich mich auf den Tag vorbereitete. Corrine gab mir den besten Blowjob meines Lebens. Seine Spucke und sein Sperma und sein süßes kleines ?Plopp? Der Klang der vollen Lippen meines Instruments, die den Sog brechen, hallte immer noch in meinen Gedanken wider. Die glitschige, klebrige Flüssigkeit, die von beiden Seiten ihres heißen Mundes sabberte, benetzte den oberen Teil ihrer wogenden Brüste. Allein der Gedanke an letzte Nacht ließ meinen Schwanz von alleine aufblasen. Ich musste diese erotischen Bilder aus meinem Kopf bekommen. Es gab noch viele Dinge, die ich heute erledigen wollte. Mit einer anhaltenden Erektion durch die Stadt zu laufen, gehörte nicht dazu. Er zeigte bereits heute Anzeichen eines Stürmers.
Es war ein schöner Tag, um einen Strand zum Abkühlen zu finden. Während wir nebenan frühstückten, kam Andy herein und hatte anscheinend die gleiche Idee. Er ging schon zum Strand. Keiner von uns hatte eine Ahnung, wohin wir gehen könnten; es gab nicht viele öffentliche Strände in der Nähe; und mehrere nahe gelegene Strände wurden als privat gekennzeichnet. Wir haben uns Tipps vom Tankwart geholt und auch ein paar Fahrräder gemietet. Bei dieser Hitze fühlte sich das Reiten viel kühler an als das Gehen. Wir gingen los.
Der Strand war nicht sehr sandig. Es war eine schmale Reihe aus grobem Sand neben einem kleinen Jachthafen; aber es ist viel besser als nichts. Alles in Ordnung; Ich musste reinspringen und nass werden. Das Wasser war kühl und erfrischend und saugte die Hitze aus meinem überhitzten Körper. Was dann Legen Sie sich mit einem Getränk in den Sand und genießen Sie die Aussicht. Anscheinend war dieser besondere Ort auch bei einigen Einheimischen beliebt. Die Aussicht war besser als ich erwartet hatte. Es gab ein paar junge Frauen, die meine Aufmerksamkeit erregten; alles innerhalb weniger Meter. Viele bräunten sich und die andere Hälfte rannte mit ihren Körpern an Andy und mir vorbei; ein paar von ihnen kontrollieren mich sichtlich.
Bald musste ich meinen Bauch öffnen; nicht nur von der Hitze. Nach weiteren zehn Minuten im Bauch fühlte ich mich sicher genug, um aufzustehen und noch einmal ins Wasser zu gehen, um mich abzukühlen. Mein harter Fehler war in seinen schwächeren Zustand zurückgekehrt, und die Kühle des Meerwassers trug dazu bei, den Prozess voranzutreiben. Der Sand war für den Rest des Morgens gespült und gesättigt, ich fuhr gemütlich zurück zum Parkplatz, noch einmal durch die Stadt, um zu sehen, ob alles anders aussah; in Sachen Landschaft. Er hat
Andy und ich hielten an dem Eisstand an, den ich neulich besuchte. Orangensorbet war meine Wahl. Ein sehr großer Schluck ließ mein Gehirn sofort einfrieren. Es gab mehr Babys in Bikinis, von Teenagern bis zu ihren Vierzigern, die auf den Bürgersteigen herumstreiften. Ich stellte fest, dass ich sie alle unbewusst kontrollierte. Es gab ein Mutter-Tochter-Duett, das mir wirklich aufgefallen ist. Plötzlich fing ich an, mir vorzustellen, wie sie sein würden.
Entschuldigung, haben Sie etwas dagegen, wenn wir uns hier unter Ihren Schirmtisch setzen? Es ist so heiß in der Sonne hier?
Einige Kleidungsstücke wurden nicht zum Schwimmen gemacht; einschließlich der beiden vor uns stehenden Bikinis, die sich unseren Tisch teilen wollten.
Ich blickte von dort auf, woher die Stimme kam, und überflog sie schnell, bevor ich antwortete: Klar, setz dich hin und verschwinde aus der heißen Sonne.
Sie schienen beide Anfang zwanzig zu sein, aber ich war nicht sehr gut im Schätzen des Alters; und ich kann es immer noch nicht. Ungefähr eine halbe Meile die Straße hinunter erwähnten wir, dass wir beide vom Karneval kamen; und danach haben wir kaum ein Wort gesprochen. Sammie, das Mädchen mit dem schlanken langen blonden Haar, begann uns ihre ganze Lebensgeschichte zu erzählen. Andy sah beeindruckt aus, und ich bemerkte, dass er seine Hand langsam unter dem Tisch zu Sammies schlanker Hüfte gleiten ließ; Es zeigt offensichtlich, dass du zu schätzen weißt, wie sehr es dir wichtig ist, ihrer Geschichte zuzuhören. Sein Arm bewegte sich sehr leicht, als er mit seiner Hand an seinem nackten Oberschenkel auf und ab glitt. Sammie übersprang kaum eine Silbe, als er seine Geschichte fortsetzte.
Als ich genauer hinsah, wurde mir klar, dass Mädchen? Kleidung ist definitiv nicht zum Schwimmen gemacht; nur leichte Baumwoll-Neckholder-Tops und passende enge Shorts. Das Material war von ähnlicher T-Shirt-Qualität; Wenn es nass wurde, klebte es an der Haut und alles darunter wurde sichtbar. Es war klar, dass Sammie von einer fremden Hand geweckt worden war, die ihre Hüfte streichelte. Ihre Brüste waren klein, aber verhärtete Brustwarzen dehnten ihr dünnes hellblaues Oberteil merklich.
Ihre Freundin Debbie saß ruhig da und zwinkerte mir zu und verdrehte die Augen, als hätte sie diese Geschichte schon eine Million Mal gehört oder es wäre alles nur erfunden. Ich blinzelte, aber aus einem anderen Grund; Es waren die sichtbaren Beulen auf Sammies Brust. Ich betrachtete Debbies volleren Körper und ihre Brustwarzen zeichneten sich unter dem dehnbaren Stoff ihres pastellgrünen Outfits ab. In Stimmung bleibend, legte ich meine Hand auf Debbies warmen Arm. Ich drückte ihn leicht und fragte ihn, ob er etwas trinken möchte. Er lächelte mit den hellsten weißen Zähnen, die ich je gesehen habe, und sagte scherzhaft:
Sammie zuzuhören, wie sie ihre Lebensgeschichte erzählt, macht mich ein bisschen durstig.
Ich zog langsam meine Hand an seinem Arm hinunter und von seinen langen Fingern und sagte: Ich bin gleich zurück. Ich sagte. Andy und Sammie; Willst du ein kaltes Getränk, um dein Eis herunterzuspülen?
?Sicher Danke?
Ich war in ein paar Minuten mit Getränken zurück. Debbie hatte gerade begonnen, ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Ich verteilte die Getränke und ging zurück zu meinem Platz. Ich legte meine Hand neben Debbie. Er erwähnte, dass sie beide an die University of Massachusetts gingen und den ganzen Monat am Kap blieben. Als ich anfing zu sagen, dass wir seit einem Monat am Kap sind, wandte sich meine Hand seinem warmen Arm zu. Ich streichelte ihn leicht, während er sprach. Er widersprach nicht, also fuhr ich fort. Ich konnte es nicht glauben. Er wachte auch von meiner Berührung auf. Ich erinnere mich nicht, was du gesagt hast. War es so einfach, mit Leuten zu sprechen, die ich noch nie getroffen habe, und sie innerhalb von Minuten zu begeistern? Mein Schwanz wurde größer, als meine Augen von ihren sich bewegenden Lippen zu ihren Brüsten glitten. C-Cup-Hügel wurden gegen das straffe Material ihres Halfters gelehrt. Ihre Brustwarzen dehnen den Stoff jetzt noch mehr.
Wir verbrachten eine Stunde mit Reden und Berührungen und schließlich mussten die Mädchen gehen.
Weder Andy noch ich konnten im Moment aufstehen, also sagten wir uns unbedingt beim Karneval zu sehen. Sie sagten sicher, als sie beobachteten, wie ihre engen Ärsche über den Bürgersteig wanderten. Tatsächlich blickten sie beide hinter sich, um zu sehen, ob wir sie beobachteten. Ich dachte mir: Wir werden sie wahrscheinlich nie wieder sehen.
Auf halbem Weg trennten sich Andy und ich und brachten unsere zugewiesenen Bereiche in Ordnung. Dann ging ich zu dem Ort, an dem meine Lieblingsfrauen bleiben sollten. Die ganze Familie war für den Tag irgendwohin gegangen. Ich schnappte mir ein kaltes Getränk und ging zurück zu meinem Zelt, das kälter war. Während ich einen Schluck kalte Flüssigkeit zu mir nahm, hatte ich plötzlich rasende Gedanken, diese beiden heißen Frauen am Eisstand zu treffen. Ich fühlte, wie mein Schwanz größer wurde und ich hatte den Drang, mich neu zu erleben. Es war schnell und angenehm, als ich meine Ladung über den kühlen, grasbewachsenen Boden meines Schlafzimmers schlug.
Etwas weniger besorgt ging ich hinaus, um meinen Drink auszutrinken. Als ich mit den spärlichen verfügbaren Sachen im Schatten saß, sah ich, dass Andy dabei war, die Kinderspiele zu beenden, und er beschloss, sich mir anzuschließen. Während wir überlegten, was wir jetzt tun sollten, war es ein paar Stunden vor der Öffnungszeit. Wir schauten nach links, als wir zwei bekannte Stimmen hörten; Sammie und Debbie navigierten durch das halbtrostlose Land. Andy und ich teilten wieder einmal ähnliche Gedanken.
?Entschuldigung, wir haben noch nicht geöffnet? Andy und ich sagten gleichzeitig.
Die Mädchen hatten ein breites Lächeln, was darauf hindeutete, dass sie andere Ideen hatten, was sie tun sollten, bevor die Show begann. Ich bot ihnen an, ihnen ein paar kalte Getränke zu bringen, bevor sie aus der heißen Sonne traten.
Es war nicht genug Platz für uns alle, um die Rückseite meines Zeltes zu teilen. Aber ich schlug Andy vor, das Zelt meines Chefs neben mir zu benutzen. Er war für den Tag gegangen und es machte ihm nichts aus. Zumindest hoffte ich, dass es dir nichts ausmachen würde. Beide Mädchen waren bereit für den Nachmittagsspaß und betraten bereitwillig unsere eigenen Zelte. Es war nicht so cool, wie ich dachte. Debbie zog ihr T-Shirt an, bevor ich ganz hineinkam. Alles, was ich sehen konnte, waren zwei schöne Brüste mit weichen, geschwollenen rosa Nippeln, die darum bettelten, geküsst und gelutscht zu werden. Mein Mund klammerte sich an den einen, dann an den anderen, als ich den oberen Teil auf mein Bett warf.
Mach langsamer, Bobby, wir haben einen ganzen Nachmittag. Debbie flüsterte mir ins Ohr.
Ich war bereit, sofort einzuspringen, wie Andy es im Zelt neben mir tat, aber ich beschloss, das zu tun, was Debbie mir sagte. Schließlich war sie viel älter als ich, und ich war mir sicher, dass sie viel mehr über Sex wusste als ich. Außerdem hatte ich etwa zweieinhalb Meter von unserem Standort entfernt eine volle Ladung abgeladen. Es war wahrscheinlich besser, wenn ich es langsam angehen ließ.
Debbie wollte gefickt werden, aber sie wollte ihn so, wie sie ihn liebte; langsam und sanft.
Ich wusste nicht, was Andy tat, aber ich hörte Sammie sagen: Mach langsamer. Ja. So was. Andy, es ist so ein schönes Gefühl. Tun Sie es mit langen und tiefen Schlägen.
Für ein paar Sekunden wanderten meine Gedanken zu den schlürfenden und saugenden Geräuschen nebenan. Ich begann mir vorzustellen, was Andy mit Sammies Muschi gemacht hatte.
?Verdammt Bist du nicht schon ejakuliert? Andy? stöhnte Nachbarin Sammie.
Zeltwände waren nicht das beste Material für den Schallschutz. Ich konnte die Enttäuschung in Sammies Stimme spüren. Andy hatte offenbar seine Ladung getroffen und war mit Sam fertig.
Debbie legte ihre Lippen auf meine und meine Gedanken kehrten sofort zu ihr zurück.
Er hatte den sanftesten Kuss von allen drei Frauen, die ich je in meinem Leben hatte. Dies wäre eine weitere neue Erfahrung. Mein Shirt war aus und ihre harten Brüste berührten meine nackte Brust. Seine Hände lagen um meinen Hals, als meine Hände nach unten glitten, um seinen unglaublich kräftigen Hintern zu greifen. Ich kneife in seine Wangen und ziehe ihn fest an mein halb aufgeblasenes Kinn. Etwas zurückgezogen. Ich dachte, vielleicht habe ich die falsche Nachricht bekommen.
Scheinbar nicht; Sie fing an, ihre Shorts aufzuknöpfen und ließ sie ihre engen Hüften hinuntergleiten und langsam über ihre Knie zu ihren Füßen gleiten. Er trat sie neben sich ins Bett. Als er seine Hilfe anbot, fing ich an, mich selbst zu rächen. Ich lasse ihn die Führung übernehmen und seinen Job machen.
Verdammt, wie kannst du es schon beenden? Sammie jammerte.
Ich hatte das Gefühl, dass Sammie keine sehr angenehme Sitzung mit Andy hatte.
Als Debbie langsam und zärtlich meine Eier ergriff und ihre feuchten Lippen auf die Spitze meines immer noch leicht schlaffen Schwanzes legte, stieß ich ein langes, leises Stöhnen aus und sagte laut: Oh, wenn Sammie und Andy nicht geschlafen hätten. , Debbie, deine Lippen fühlen sich dort so gut an und deine Zunge, wenn du deinen Hintern leckst?..? Ich ließ die Worte unvollendet, nur um der Wirkung willen.
Mein Werkzeug war jetzt ganz hart, als ich an der Mündung meines dicken, geschwollenen Stocks zog.
Lassen Sie mich dasselbe mit Ihnen tun. Ich schnappe mir meine Decke und ein paar Kissen und breite sie auf dem kühlen Grasboden des Schlafzimmers aus. Er war sofort auf allen Vieren mit seinem engen runden Arsch mir zugewandt. Ich wollte ihn genau dort schlagen, aber er drehte sich schnell auf den Rücken und stellte die Füße zusammen.
?Was ist das? Dachte ich beim Betrachten einer nackten Katze. Er sah mich mit seinen großen hellen Augen an und wartete darauf, dass ich den nächsten Schritt machte, dachte ich. Mein dicker Schwanz pulsierte und bewegte sich darauf auf und ab. Ihre Brust und ihre großen Brüste bewegten sich langsam mit jedem tiefen Atemzug, mit engen rosa Nippeln.
Ich kniete zu ihren Füßen und fing an, ihre Füße zu massieren und ging langsam ihre Beine hoch. Als ich auf ihre Knie kam, hielt ich an und packte ihre Füße, um ihre Beine sanft zu trennen. Ich breite es mehr als nötig aus, nur um ihre Oberschenkel zu massieren. Es war ihm egal, als meine Hände ruhig über seine Knie zu seinen Waden wanderten. Ihre nackte Fotze, die auf mein Gesicht starrte, trieb meinen pochenden Fehler in einen pochenden Wahnsinn. Meine Hände bewegten sich nach innen und er stieß ein lustvolles Stöhnen aus, als meine Fingerspitzen sanft seine äußeren Lippen berührten. Sie waren sehr weich und glatt. Einmal musste ich mit den Fingern darüber streichen. Ich zog mich für ein paar Sekunden zurück, um zu sehen, wie seine Augen weit offen waren und mich anstarrten und mein harter Ladestock zwischen seinen weit gespreizten Gliedern pochte.
Mein Blick wanderte zu ihren nackten Schamlippen und ich sah, dass sie bereits anfingen anzuschwellen. Ich spähte in den bloßen Schlitz; Zwischen ihnen floss eine Flüssigkeit. Ich streckte die Hand aus, um ihre Muschi zu berühren, und fühlte diese sabbernde Flüssigkeit; Es war wie Vor-Sperma, aber es war heiß und sehr rutschig. Meine Finger bewegten sich langsam, um dieses wässrige Gleitmittel zwischen ihren jetzt geschwollenen Lippen zu verteilen.
Oh, Bobby, was machst du? Fühlt sich das gut an?
Es war alles, was ich brauchte, als ich meinen Mund zu ihm senkte und ihm einen Kuss auf die Spitze seiner Spalte gab. Es roch wunderbar; Es war schwer, mit nur einem Kuss aufzuhören, aber ich hatte Pläne für diese Liebesepisode. Ich leckte ihn sanft zwischen seinen Lippen, nur um es zu schmecken. Mmmh lecker, dachte ich.
Ich befeuchte meine Finger mit ihrer heißen, glitschigen Flüssigkeit und fange an, mit seinen Lippen zu spielen, gleite mit meinen Fingern auf und ab. Es gefiel ihm, also machte ich weiter. Ihre Klitoris zeigte sich jetzt, also packte ich sie sanft wie eine Hülle wie eine Vorhaut und begann langsam, sie zu masturbieren; wie ein Mini-Penis. Bin ich überrascht; Er verlor seinen Verstand mit den lustvollen Gefühlen, die durch seinen Magen liefen. Ich glaube, es war fast leer, als ich anhielt.
?Bitte hör nicht auf? Sie schrie. Es war unmöglich, dass Sammie das nicht gehört hatte. Tatsächlich haben mehr Leute davon gehört als nur Sammie.
Ich nahm meine Hände von ihrer Muschi und saß für eine Sekunde da, nur um die Bühne zu betreten. Debbies Brustwarzen waren völlig gekräuselt und jetzt leckte sie mich. Das wollte ich gerade tun, als Debbie anfing, nach Lust zu greifen.
Ich stoppte ihn und sagte: Nicht Ich sagte. Ich bin noch nicht fertig; Ich mache nur eine Pause. Hat es dir bisher gefallen?
Er biss sich nur auf die Lippe und nickte und dann Oh mein Gott, ja sagte.
Das war die ganze Ermutigung, die ich brauchte, und ich senkte wieder meinen Mund
zwischen deinen gespreizten Beinen. Der Duft ihrer Erregung erfüllte nun das Zelt und meinen Kopf, und meine Lippen bewegten sich näher an ihre geschwollene, nasse Vulva. Als ich seine Lippen wieder öffnete, floss ihre Flüssigkeit frei.
Ich nahm ihr Gleitmittel mit meiner Zunge und es schmierte es über ihre gesamte Klitoris und das umliegende Gewebe. Ich drückte meinen Mund auf ihre geschwollene und pulsierende Klitoris und begann langsam, sie zwischen meinen Lippen zu lecken. Ich machte die gleichen Bewegungen mit meinem Mund wie zuvor mit Daumen und Zeigefinger. Ich masturbierte mit meinem Mund an ihrer Klitoris. Ich sauge es ein und aus. Es schwoll an, als sie während meiner Freude leise schrie und stöhnte.
Ihre Hüften und ihr Hintern hoben sich und bewegten sich auf und ab. Er wand sich wild, als ich noch einmal anhielt.
?Tu das nicht Was machst du? Halt? schrie
?Shhh Nachbarn werden es hören. sagte ich schnell.
Sogar ihre Fotze schrie nach mehr Aufmerksamkeit. Debbie spreizte ihre Beine noch weiter. Seine nassen Lippen waren leicht geöffnet. Mein Gesicht ist zurück, um ihr mehr Behandlung zu geben. Diesmal leckte meine Zunge an der Unterseite ihres Kitzlers, ich saugte weiter mit dem Lecken. Fast sofort fing sie an, ihre Hüften zu bewegen und ihre Muschi in mein Gesicht zu stecken.
Sein Stöhnen verstärkte sich. Ich kann sagen, dass Sie sich darauf vorbereiten, Ihre Nutzlast zu fliegen. Ein intensiver Orgasmus war unvermeidlich. Ich saugte und leckte weiter an ihrem empfindlichen Kitzler. Mein Speichel und meine Flüssigkeiten vermischten sich, um einen super rutschigen Zustand zu schaffen. Ich drückte zwei Finger gegen sein Loch und ließ zwei glitschige Finger langsam in seine enge Nässe gleiten. Ich glaube nicht einmal, dass er mich eintreten fühlte, er war so nass und aufgeregt.
Ich bewegte meine Finger langsam rein und raus und rieb sie geschickt. ?G? Fleck. Jetzt streckte und streckte und zog er sich so sehr zusammen, dass ich aufhörte, meine Finger zu bewegen und sie aufrecht gegen sein G hielt. Seine eigenen Körperbewegungen erzeugten innere Reibung in meinen Fingern. Mein Mund ließ ihn während all seines wütenden Orgasmus nicht los.
Schreie und Stöhnen der Lust müssen sich auf halbem Weg gefüllt haben. Es war mir egal Ich habe es genauso genossen wie er. Sein Orgasmus und sein Stöhnen ließen endlich nach. Mein Mund war aus ihrem schlüpfrigen kleinen Stumpf gerissen worden, aber meine Finger waren immer noch in ihrem pochenden heißen Loch. Ich zog sie zwischen ihren klatschnassen Gliedern hervor. Ich hielt sie in meinem Mund und leckte die ganze Flüssigkeit von meinen Fingern ab. Ich erinnere mich noch, wie süß es schmeckte. Ihr Loch war immer noch offen, und ich konnte sehen, wie die welligen Wände ihrer Fotze zitterten.
Debbie war vielleicht erschöpft, aber ihre eigene glitschige Flüssigkeit tropfte von meinem dicken pochenden Werkzeug. Ich kniete mich zwischen ihre Beine und wollte gerade meinen Schwanz in ihre dampfende Muschi stecken, als ich einen Augapfel bemerkte, der durch eine der kleinen Öffnungen entlang der Zeltnaht gaffte. Make-up sagte mir, es sei Sammie. Er hat nicht gesehen, dass ich ihn gesehen habe.
Zu Sammies Sehvergnügen änderte ich den Kurs und bewegte mich auf Debbies Gesicht zu. Er wusste, was ich wollte, und er ergriff meinen willentlich tropfenden Schwanz und legte seinen sabbernden Kopf an seinen wartenden Mund. Ich neckte ihn ein bisschen, als lange Fäden von schlüpfrigem Sperma über meinen geschwollenen Schaft auf seine glühenden Brüste liefen. Er zog mich in seinen Mund und nahm die Hälfte meines Schwanzes für ein paar Züge in seinen Mund. Ihre weichen, prallen Lippen waren unglaublich, als sie an meinem glitschigen Schwanz zog. Ich musste die noch tropfende Stange von seinen Lippen ziehen, bevor sie in seinen Mund kam. Das Sperma von vorne sickerte aus beiden Seiten ihres Mundes und an den Seiten ihres Halses herunter.
Ich warf einen schnellen Blick aus den Augenwinkeln und positionierte mich für den letzten Tauchgang neu. Er sah mir nicht ins Gesicht. Ich konnte sehen, wie er auf die Größe meines glänzenden Schwanzes starrte, der kurz davor war, in den breiten Hüften seines Mitbewohners zu verschwinden.
Debbie freute sich darauf, dass mein großer Schwanz sie anspannte.
Ich senkte mich langsam und machte ihn wütend, indem ich meinen glatten Schwanzkopf zwischen seinen schlüpfrigen Schamlippen rieb. Nur der Kopf und Debbie machten ein leises Oooh-Geräusch.
Als ich mich Zoll für Zoll langsam lockerte, hörte ich einen gedämpften Atem von draußen; Ich korrigiere alle Schwankungen, die ich zuvor bemerkt habe. Zuerst schob ich meine schwere Waffe langsam in ihre Muschi und dehnte diese enge, rutschige Muschi weit, bis mein großer Schwanz den letzten Tauchgang machte und ich mich in meinen Hoden vergrub. Debbie war ziemlich militärisch. Seine Augen funkelten wild, als er mein ganzes Wesen spürte. Langsam fing sie an, ihre Hüften zu pumpen, um sicherzustellen, dass sie jede Unze ihres Schlags bekam.
Es waren nicht einmal zwei Minuten vergangen, und Debbie war wieder angespannt. Ich konnte fühlen, wie er sich um seinen Fotzenschwanz zusammenzog. Ich schlug mich tief, um mit seinen Bewegungen Schritt zu halten. Seine Finger gruben sich in meinen Rücken und alles, was er sagte, war schneller und härter. ?
Mit wem habe ich gestritten? angespannt; Er hob seinen Hintern von der Decke, während ich ihn verprügelte, als gäbe es kein Morgen. Ich drückte härter und schneller. Er versuchte zu schreien, aber sein Mund war trocken und er kam leicht keuchend heraus. Er fing wieder an zu hüpfen, als würde er auf einem Broncho reiten.
Selbst das war mir zu viel. Mein Schwanz schmerzte zum Abspritzen. Ihr überwältigender Orgasmus ließ nach, aber ich pumpte immer noch.
Debbie sagte, es fing an zu schmerzen und sie wollte, dass ich aufhöre. Wenn eine Frau Stopp sagt, versuche ich normalerweise zu gehorchen. Ich zog meinen dicken Schwanz aus seiner triefenden Hand und vielleicht auch etwas von meiner. Ich dachte, das ist es
Das mysteriöse Auge beobachtete immer noch. Debbie setzte sich und nahm meinen triefenden, glitschigen Schwanz und fing an, mich überall zu lecken und zu küssen, wie eine Art Liebesidol. Er streichelte sanft meine Eier, als er anfing, die geschwollene nässende Spitze zu küssen. Er öffnete seinen Mund und nahm mich in seine Kehle, während ich saugte und leckte, wie ich es bei ihm tat. Ich war zu groß für ihn, um mir alles wegzunehmen, aber er machte es wieder wett, indem er eine Hand unter meinen Schaft legte und mich schüttelte, während er saugte und leckte, als wäre dies seine letzte Mahlzeit.
Ich habe nicht länger als ein paar Minuten gebraucht, um dich sagen zu hören, dass ich kommen werde.
Debbie begann brutal zu saugen und zu lecken. Er schüttelt mit einer Hand die Basis meines Werkzeugs und drückt mit der anderen meinen Walnussbeutel. Ich wieder, Jetzt Er saugte und drückte fester, als ich spürte, wie meine heiße Ladung begann, sich durch meine Eier zu bewegen und durch meinen Schaft zu schießen.
Meine verdampfte Ladung traf seine Kehle, was dazu führte, dass er würgte und würgte. Ich ging schnell weg, aber mein unkontrollierbarer Schwanz erbrach eine Ladung nach der anderen mit klebrigem Sperma über ihr Gesicht, ihre Haare und ihren Hals. Er packte mich immer noch mit seiner Hand und zog weiter meine Ficksahne auf ihn. Ich fuhr fort, ungefähr eine Minute lang zu entladen. Ich brach fast in Lachen aus, wo es mit Sperma bedeckt war, aber ich konnte nichts sagen.
Er wurde mit meinem cremigen Sperma gewürgt. Ich war ein wenig verlegen, aber auch aufgeregt, all das Sperma zu sehen, das dieses College-Babe bedeckt.
Ich sagte, es tut mir leid, aber es schien ihn überhaupt nicht zu stören. Er dankte mir tatsächlich für diese wundervolle Zeit. Ich habe einen Teil von dem gehört, was du gesagt hast, aber im Moment dachte ich, das sei der beste Blowjob, den ich je hatte. Ich werde diesen Tag für immer in Erinnerung behalten.
Ich hörte ein leises Heulen vor meinem Zelt. Das Auge fehlte. Wir zogen uns an und gingen hinaus. Sammie saß allein da. Andy war nirgends zu sehen.
Wo ist Andi? Ich fragte
Er sagte, er müsse seine Fahrzeuge für die Nacht öffnen. Er ist vor etwa einer halben Stunde gegangen. hattest du eine gute Zeit??
Als ich das hörte, dachte ich: Als ob er es nicht wüsste. Er sah fast die gesamte Show.
Debbie beantwortete diese Frage ohne zu zögern: Mädchen, wir hatten eine tolle Zeit. Vielleicht erzähle ich es dir eines Tages.
Vielleicht bis später? Ich sagte.
Ich drehte mich um, trank noch ein kaltes Getränk und wartete darauf, dass das Karussell startete und damit signalisierte, dass es Zeit für den Beginn der Show war.
Ich war dankbar, dass die Nacht ziemlich ruhig war; Es war ein langer Tag gewesen.
Als wir die Nacht schlossen, hörte ich Corrine und Carla hinter mir fragen, ob ich auf ein kaltes Getränk vorbeikommen würde. Ich war müde und wollte nur ins Bett gehen; vielleicht zu viel Sonne Ich konnte die Gastfreundschaft meiner Lieblingsküken nicht ablehnen. Tatsächlich kann ein kaltes Getränk vor dem Schlafengehen gut sein. Es war ein toller Abschluss eines perfekten Tages

Hinzufügt von:
Datum: November 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert