Juwel War Ein Gutes Mädchen Hatte Also Ein Gutes Fisting

0 Aufrufe
0%


Hinweise und Haftungsausschluss des Autors:
Unten ist die erste Wiedergabe einer fortlaufenden Geschichte, die den Zeitrahmen von 1980 eines 18-Jährigen aufzeichnet, der freiwillig sexuelle Abenteuer erlebt, die seine kühnsten Erwartungen übertreffen. Die Veranstaltungen dauern bis zu ihren frühen 20ern. Sexuelle Begegnungen sind wahr; Die Namen der Charaktere wurden jedoch geändert, und viele der zitierten Orte und Daten sind absichtlich unkenntlich gemacht, um keine historische oder geografische Realität direkt widerzuspiegeln. Dies ist keine Autobiographie, es geht um sexuelle Begegnungen. Die Serie ist chronologisch in Kapitel unterteilt, die jeweils eine Richtungs- oder Übergangsänderung in der Geschichte widerspiegeln. Beiträge auf dieser Website spiegeln den mindestens erforderlichen Inhalt und Story-Flow wider, daher wurden in jedem nach Bedarf mehrere Kapitel eingefügt, um zu versuchen, sie logisch zu kategorisieren.
Ich bin mein eigener Redakteur, also verzeiht mir bitte Tippfehler.
ALLE ZEICHEN, DIE IN SEXUELLEN HANDLUNGEN ANGEGEBEN WERDEN, sind im GESETZLICHEN Alter.
Alternative Lebensstile und sexuelle Handlungen, die manche Menschen als anstößig empfinden, werden in diesen Handlungssträngen dargestellt. Die hier verwendete sexuelle Sprache war die Sprache der Zeit, an die man sich am besten erinnert. Beispiel: Creampie ist heute ein gebräuchlicher Begriff, besonders im Pornobereich; Allerdings war es zu der Zeit nicht weit verbreitet, wenn es um einen internen Cumshot und jede damit verbundene Aktivität ging, also vermied ich es im Allgemeinen, es zu verwenden.
****************************************************** ********** ************************
Episode 1
Mein achtzehnter Geburtstag fiel mit dem zehnjährigen Jubiläum der Firma zusammen, für die ich gearbeitet habe, also hatten wir eine schöne Party, um beides zu feiern. Ich habe die High School vorzeitig abgeschlossen und dort etwa neun Monate Vollzeit gearbeitet. Die Party endete früh und ich fuhr auf der Hauptstraße an Edies Haus vorbei und zurück nach Hause. Ich hätte heute Abend nicht aufhören sollen, weil er andere Pläne hatte; Es regnete jedoch, und als ich sah, dass er Kisten und Kleidersäcke brachte, blieb ich stehen. Gerade als ich ausstieg, fing es an zu regnen. Die Autofenster waren offen und er musste ein paar Dinge mitbringen, sodass wir beide durchnässt wurden. Einmal drinnen, rannte sie mit ein paar Schachteln in der Hand ins Schlafzimmer und schloss die Tür. Dann sagte er mir, ich solle meine nassen Klamotten ausziehen und fing an, mich vor mir auszuziehen, bevor er ins Badezimmer eilte. Als ich ihre schönen Brüste sah, machte ich sofort einen Fehler und fragte mich, was mit unserer Beziehung in ihrem derzeitigen Zustand los war.
Ich kenne Edie seit der Mittelschule, da sie damals meine Lehrerin war. Wir waren in ein anderes Bundesland gezogen, also wechselte ich die Schule. Die neue Schule wollte mich nach meinen Einschätzungen zu einem Abschluss bringen, aber das erforderte, wie man so schön sagt, eine gezielte Nachhilfe. Er war zwei Jahre älter als ich und ziemlich reif für sein Alter. Er war groß und etwas pummelig. Ich habe sofort einen Schuss von ihm gehört und wir haben gut zusammengearbeitet. Es befreite mich von meinen Ecken und Kanten und ich war jetzt in der Schule eine Klasse weiter. Danach sahen wir uns auf den Fluren, aber danach hatten wir keine wirkliche Interaktion in der Schule außer ihrem süßen Lächeln und ihrer Umarmung, als sie mich sah. Die Zeit verging und er machte seinen Abschluss. In den ersten zwei Jahren der High School besuchte ich die Schule mit voller Klassenbelastung. Ich habe in den letzten zwei Jahren ein elektromechanisches technisches Programm absolviert. Ich habe mein Studium vorzeitig mit einem Praktikum in der Firma abgeschlossen, in der ich derzeit arbeite, und mein Diplom mit einem Nachtstudium an der Universität abgeschlossen. Ich war ungefähr 45 Minuten von meiner Familie weggezogen und mietete ein sehr kleines, möbliertes Zimmer in der Stadt, in der ich arbeitete und die Schule beendete; und Edie lebten und arbeiteten dort. Ich war ziemlich einsam und aufgrund meiner jahrelangen Liebe zu ihm entschied ich mich, dorthin zu ziehen. Während ich in meinem Bildungsbereich arbeitete, brach ich das College ab, um diesem Karriereweg und meiner heimlichen Liebe nahe zu sein.
Mein soziales Leben war eingeschränkt, da mein Job Reisen erforderte. Schule und Arbeit hatten mich sozial eher langweilig gemacht. Im Frühsommer und zwischen den Reisen traf ich Edie im Laden oder machte ihr diesen Eindruck. Ich war ihm tatsächlich schon eine Weile gefolgt und beschloss, etwas zu unternehmen. Sie hatte ihre Fülle verloren und war inzwischen ziemlich sexy, aber sie schien keinen Freund in der Nähe zu haben. Er war überrascht, mich zu sehen. Er umarmte mich und sagte: Ron, sollen wir irgendwann vorbeischauen und uns treffen? sagte. was ich am nächsten Abend tat. Er umarmte mich und bat mich herein und zeigte mir sein kleines aber feines Haus. Währenddessen zeigte sie mir Bilder von ihrer Familie und ihrem Freund. Na toll, dachte ich, sie hat einen Freund. Wir saßen und besuchten und die Zeit verging bis spät am Abend, bevor wir abreisten. Er sagte, bitte komm, wann immer du willst. Ich bin viel gereist und es war Spätsommer, bevor ich zu ihm zurückkehrte. Wir hatten wieder ein nettes Gespräch und er lud mich am nächsten Tag wieder ein. Dies wurde zur Routine jeder Nacht, in der wir verfügbar waren, blieb aber sarkastisch. Er saß neben mir auf dem Stuhl links. Ich habe die Zeit, die wir zusammen verbracht haben, sehr genossen, aber da er ein paar Stunden entfernt seinen College-Freund (ich habe seinen Namen vergessen) großgezogen hat, habe ich meine Erwartungen im Zaum gehalten. Als unsere Zeit fortschritt, redete der Freund immer weniger, also fragte ich ihn, was seine Wochenendpläne seien. Natürlich sagte er, er würde sie sehen. Er war anscheinend distanzierter, wenn er über sie sprach, aber ich fragte nicht weiter. Jedes Mal, nachdem wir uns getrennt hatten, machte ich langsam meine Abschiedsumarmung und einen Kuss für eine stärkere Umarmung und einen volleren Kuss, dem sie nicht widerstehen konnte.
Also bin ich hier, durchnässt im Wohnzimmer und frage mich, was als nächstes kommt, als er ein Handtuch nach mir wirft. Sie schnappte sich ihren Morgenmantel und trocknete ihr Haar. Ich hatte mein Hemd, meine Socken und meine Schuhe ausgezogen, aber meine Jeans angelassen, weil sie nicht nass wurden. Wir saßen zusammen auf der Couch, während ich meine Brust und meine Haare trocknete. Ich dankte ihr mit einem Kuss und fing an, ihre wunderschönen nackten Brüste zu streicheln. Er hielt mich an und erinnerte mich daran, dass er am frühen Morgen für eine Geschäftsreise am Wochenende in ein Flugzeug steigen würde. Er sagte, lass uns nächste Woche treffen. und ich bin gegangen.
Ich kam nächsten Mittwoch vorbei und er brachte mich zum Zweiersofa. Beide Handtücher, die wir nach dem vorherigen Regen benutzt haben, waren fast vollständig bedeckt. Er sah mir in die Augen und fragte, ob ich die Dinge auf eine andere Ebene bringen wolle. Natürlich sagte ich zu. Er sagte mit strengem Blick, wenn es welche gäbe, dann gäbe es Regeln. Sie enthüllte, dass sie in einer D / s-Beziehung mit ihrem Freund war, mit dem sie ein Sub war, und dass Dom ihr Ausgangspunkt sein sollte. Er blieb immer mein Lehrer, also sah er gut aus. Ich sagte ja und wollte ihn so sehr wie ich konnte.
Ohne ein weiteres Wort zog er mein Shirt aus und fing an, an meinen Brustwarzen zu saugen und zu beißen. Mit meinen Schuhen und Socken an der Tür, ging ich zu meiner Jeans und Shorts. Er knöpfte schnell meine Jeans auf und griff nach meinem jetzt harten Ständer und zog ihn direkt aus meinen Shorts und Jeans. Er sagte mir, ich solle aufstehen und meine Shorts und Jeans bis zu meinen Knöcheln herunterziehen und dann sagte er mir, ich solle sie treten. Ich war jetzt völlig nackt und er rieb meinen Schwanz und meine Eier. Mein normalerweise sieben Zoll langer Schwanz schien weitere vier Zoll zu wachsen, als er ihn gegen mein Gesicht und meine Brust streichelte. Er fragte, ob ich Ejakulation mag und ich nickte nur ja, ohne zu wissen, wohin das führte. Er steckte seine linke Hand in mein Arschloch und fing an, mich mit seiner rechten zu fingern, während er mich hochhob. Nach ungefähr einer Minute begann sich meine Ladung aufzubauen. Er konnte verstehen und fing an, meinen Arsch härter zu fingern, während er die Basis meines Schwanzes drückte und wieder losließ. Mein Penis fing an zu krampfen. Er sagte mir, ich solle weit gehen, bevor ich anfing, meine Last zu ziehen. Das erste Seil traf irgendwie direkt meinen offenen Mund, also zielte er auf meinen Schwanz. Der zweite traf mein Kinn, der dritte traf meine Brüste und meine Brust. Er fickte weiter meinen Arsch und streichelte meinen Schwanz und zog eine kleinere Ladung auf meinen Bauch. Er fingerte und tätschelte mich, bis ich abgemolken war.
Er nahm seinen Finger aus meinem Arsch und leckte ihn überrascht und schob ihn dann in meinen Mund und sagte leck. Hast du die erste Ladung geschluckt?, fragte er. und ich? ja? Ich hatte wirklich keine andere Wahl, als es zu schlucken, aber ich hatte auch kein Problem damit. Dann fing sie an, meinen Schwanz und meine Eier zu säubern und arbeitete sich nach oben, indem sie meinen Bauch leckte und säuberte. Danach nähte sie mir den feuchtesten Zungenkuss, den ich je in meinem Leben hatte. Er schmeckte Sperma und seine Lippen und seine Zunge schmeckten einfach meinen Arsch, aber das war mir egal. Ich umarmte seinen Kuss vollständig, bis er sich zurückzog und anfing, meine Brüste und Brust zu reinigen, bevor er ihren mit Sperma geschnürten Kuss wiederholte.
Sie war immer noch vollständig bekleidet und ich fing an, ihre Brüste durch ihre Bluse und ihren BH zu reiben und zu küssen. Sie hob ihre Bluse und knöpfte ihren BH auf und ihre Brüste fielen auf mein Gesicht. Ich drückte sie mit meinen Händen und fing an, an ihren Brustwarzen zu saugen und zu beißen. Überraschenderweise hatte mein gemolkener Schwanz seinen Knochen wiedererlangt, also arbeitete ich mit meiner Hand an ihrer Leistengegend. Er nahm meine Hand, ‚Nein, mein Herr, gehört Ihre Hand woanders hin? sagte. Dann legte er es in mein Werkzeug und sagte mir, ich solle es hämmern. Während ich meinen Schwanz streichelte, fing er an, an meinen Nippeln zu saugen und zu beißen. Er ging zurück zu meinem Arsch und fing an, noch mehr zu fingern. Es dauerte nicht lange, bis ich ein weiteres Frachtgebäude spürte. Er merkte es und drang noch tiefer in meinen Arsch ein. Kurz darauf traf ich eine zweite Ladung, die teilweise meine Brust traf, der Rest landete in meinem Bauch und floss meinen Schaft hinunter, in meine Eier und in das Handtuch darunter. Er nahm seinen Finger von meinem Arsch und säuberte ihn erneut in seinem Mund, bevor er ihn in meinen schob. Er wiederholte den Prozess der Reinigung meines Körpers mit seinem Mund und küsste mich tief. Das Zimmer roch nach meinem Sperma, was ein schönes Aroma macht.
Ich saß nackt da und fragte mich, was als nächstes kommen würde, als er sagte, er sei spät dran. Ich zog mich an und machte mich bereit zu gehen. Bevor ich ausging, küsste und umarmte ich sie und dankte ihr für den Abend. Hat dir unser gemeinsamer Abend gefallen? Welche habe ich mit Ja beantwortet. Er fragte mich, ob ich morgen Abend wiederkommen wolle. Ich nickte ja. Die restlichen ?Regeln? aus unserer neuen Beziehung.
Am nächsten Abend lernte ich die erste der neuen Regeln. Ich war die ganze Zeit nackt, während er bekleidet blieb. Ich zog mich sofort aus und er dirigierte mich zum Doppelsitz. Meine Steifheit hüpfte in der Luft, als ich ging, und er küsste und leckte, als ich mich hinsetzte. Die zweite Regel war, dass ich jedes Mal, wenn wir zusammen waren, nicht für ihn auftauchte und wir uns die Last der Ejakulation teilten, wie wir es am Abend zuvor getan hatten. Ich fragte, was mit deiner Fotze los ist, erregt es irgendwelche Aufmerksamkeit? Er zog sich ein wenig zurück und wich zurück. Dann antwortete er streng, am Wochenende bekomme er, was er brauche. Es dient einem Zweck, der dem Herrn (Freund) dient. Ich sah eine andere Seite von ihm und war wirklich besorgt darüber, welche Art von Gedankenkontrolle er über ihn hatte.
Um den Abend am Laufen zu halten, fing ich an zu blinken. Er bearbeitete sofort seinen Finger in meinem Arsch und fing an, sie zu ficken. Es dauerte nicht lange, bis ich meine erste Ladung traf, und sie war ziemlich groß, wenn man bedenkt, wie viel ich am Vorabend gemolken hatte. Es bedeckte größtenteils meine Brust und meinen Bauch, der Rest lief meinen Schaft hinunter und in meine Eier. Er nahm seinen Finger von meinem Arsch und begann mit beiden Händen auf meine Brust und meinen Bauch zu ejakulieren. Dann bearbeitete er das Sperma von meinem Schwanz und meinen Eiern und rieb auch an meiner Brust. Dann fing er an, sanft meine Brust und meinen Bauch mit seiner Zunge zu reinigen und fing dann an, mich auf Französisch zu küssen. Es funktionierte langsam, und als es fertig war, war mein Fehler wieder da. Habe ich dir gesagt, dass du das tun sollst? Zu welchem ​​?nein? Ich antwortete. Die Regel wurde klarer formuliert: Ich würde jedes Mal, wenn wir zusammen waren, nur einmal vögeln. Eine andere Regel würde mir sagen, wann ich das nächste Mal abhauen soll. Ich entschuldigte mich und trat zurück und fragte mich, was als nächstes passieren würde.
Er fing an, seinen Mund über meine Brust und meinen Bauch und in meinen Schwanz zu schieben. Das Gefühl war perfekt. Dieser Finger fand seinen Weg, meinen Arsch erneut zu ficken, als er an meinem Ständer lutschte. Er legte seine andere Hand auf die Unterseite meines Schwanzes, während er an seinem Kopf saugte. Wenn ich spürte, wie eine Last von mir genommen wurde, freute ich mich, dass sie nie enden würde. Sein Mund blieb auf meinem Schwanzkopf und seine Hände bearbeiteten meinen Schwanz und meinen Arsch. Plötzlich traf ich eine Ladung in seinem Mund, die er schluckte. Sie lutschte weiter meinen Schwanz in ihrem Mund, bis ich ejakulierte. Er nahm seinen Finger von meinem Arsch und hob seinen Kopf zu mir. Es gab immer noch einen Schluck Sperma, obwohl ich meinen ersten Schuss geschluckt hatte. Ich streckte die Hand aus und zog seinen Mund auf meine Zunge, stopfte seinen Mund und ließ ihn dann dasselbe mit mir tun.
Als ich von diesem sexuellen Höhepunkt herunterkam, geriet ich in einen entspannten und glücklichen Zustand und wir unterhielten uns ein wenig. Er sagte mir, ich sei ein guter Ersatz für ihn und dankte mir, dass ich zusammen gespielt habe. Ich fragte, wann wir das wieder machen könnten und er sagte, er würde dieses Wochenende seinen Meister fragen. Ich war wie huh und fragte? Weiß er das? Er hat ja gesagt, und eigentlich macht er die Regeln, nicht er. Heute war Donnerstag und er würde sie morgen am Wochenende sehen. Er gab auch zu, dass sein vorheriger Wochenendausflug ein SM-Event war, das ihn aus dem Bundesstaat führte. Allmählich fing ich an, tiefer über seine Beziehung nachzudenken. In ihrer Beziehung erklärte er, dass er ihre Fotze und ihren Arsch hat und er den Arsch seines Herrn und seiner Herrin hat. fragte ich? Also hat er seinen Arsch gefickt? Er sagte ja und langweilte sich letztes Wochenende, weil sie das Gefühl hatten, dass sie dadurch etwas Geld verlieren würden. Er sagte, dass ihre Beziehung eine Art Pyramide sei und dass sein Herr und seine Herrin an der Spitze stünden. Also fragte ich, warum er darin war, hat er es geliebt? Er sagte, er habe es zuerst getan, zumindest bis er von seinem geheimen Leben erfahren habe. Er sagte auch, es sei wie Drogen und süchtig, sogar mit Schmerz und Demütigung. Er sagte auch, dass er viel bezahlt wurde, um Dom zu sein, also dachten sie, ihr Herr sei unangemessen für sie. Er wollte auch, dass sie eine Domina wird, die mit ihm für seine Freuden und sein Geld arbeitet. Sie gab später zu, dass die Kleiderkisten, die sie in dieser regnerischen Nacht mitgebracht hatte, Domina-Outfits enthielten und sie so außer Sichtweite hielten.
Er sagte, sein Meister habe ihn mit mir spielen lassen. diese Woche, aber er sagte, er würde definitiv die Regeln ändern, wenn wir weiterhin für das Spielen bezahlen und etwas Schmerz und Demütigung einbeziehen würden. Ich fragte ihn, woher er wüsste, was wir taten. Sie sagt, sie habe ihm alles erzählt. Weiß er also, dass wir jetzt zusammen sind? Sie sagte ja und sagte, sie sei heute Abend mit einem geldverdienenden Paar zusammen und ich habe etwas umsonst bekommen. Also wirst du ihm alles erzählen, was wir die letzten zwei Nächte gemacht haben? Sie sagte ja. Es war spät, ich zog mich an und stand auf, um zu gehen. Er sagte, lass uns nächste Woche darüber reden. Ich sagte ok und ging.
Teil 2
Der nächste Tag war Freitag und ich verbrachte ihn damit, mit meinen Gedanken zu rasen. Das Mädchen, das ich all die Jahre auf ein Podest gestellt habe und sogar heimlich eingezogen bin, um in meiner Nähe zu sein, war eine S&M-Königin. Vielleicht war es gar nicht so schlimm, wie ich dachte. Vielleicht habe ich es falsch verstanden. Vielleicht klärt es sich nächste Woche auf. Genau in diesem Moment wurde mein Gedanke unterbrochen. Der Chef fragte, wie schnell ich mich auf eine Reise vorbereiten könne. ironischerweise ?im Moment?‘ Ich sagte. Dann: Machen Sie sich bereit, brauchen wir Sie am Montagmorgen in Chicago? Chicago war eine fünfstündige Fahrt, da die Geschwindigkeitsbegrenzung von 55 Meilen pro Stunde zu dieser Zeit in Kraft war und in Kraft war. Ich war mit Bill unterwegs, der am Sonntag früh abreisen wollte. Ich bekam für den Rest des Tages bezahlten Urlaub, um mich auf eine Reise von mindestens zwei Wochen auf unbestimmte Zeit vorzubereiten. Bill war unser bester Mann im Laden und erledigte oft unsere technischen Aufbauarbeiten im Außendienst. Mit ihm zusammen zu sein, hat mir zu meinem Selbstvertrauen verholfen, da ich mit dem Filialleiter zusammen war, der mich auf anderen Reisen mehr schnaubte oder grummelte. Ich war jetzt ein Vollfeldtechniker.
Der Sonntagmorgen kam schnell und ich traf Bill im Laden. Er verbrachte den Samstag damit, aufzuladen, und es war fertig, als ich dort ankam. Ich warf mein Gepäck nach hinten und los ging es. Es war eine lange Reise, und ich habe hauptsächlich an Edie gedacht. Ich wechselte von Wut zu einem kleinen Grinsen, als ich an ihn in einem verrückten Outfit dachte, während sein Meister seine Fotze und seinen Arsch aufbohrt, während er einen Weichei oder eine Doppelpeitsche peitscht. Am Samstag schrieb ich ihm einen Brief, in dem ich hauptsächlich sagte, dass ich schon eine Weile unterwegs bin. Dann fing Bill plötzlich an, speziell über Sex, seine Freundin und die Zeit zu sprechen, die sie Freitag- und Samstagabend verbrachten. Gut, dann will er etwas über mein Sexualleben wissen. Ich lächelte, weil ich wusste, dass du mir nicht glauben würdest, wenn ich die Wahrheit sagen würde. Natürlich, fragte er. Ich sagte ihm, dass ich hauptsächlich arbeiten gehe und Akademiker an der High School bin. Es war ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich erst 18 Jahre alt und ein vollwertiger Techniker in diesem schnell wachsenden Unternehmen bin. Die Reise war lang und ich habe einiges über ihn und seine Freundin gelernt. Ich wusste, dass Bill Penthouse und andere Sexmagazine in seinem Büro bei der Arbeit aufbewahrte, und er verkündete stolz, dass er die neuesten Reisezeitschriften habe.
Wir kamen im Motel an und packten die Koffer aus. Dann gingen wir zur Arbeit. Das Unternehmen hatte einen großen Installationsvertrag mit einem großen Computerunternehmen der damaligen Zeit unterzeichnet. Diese Firma verschickte die neue Ausrüstung zwei Wochen früher, was den Andrang überhaupt erst auslöste. Wir überprüften das Layout und gingen zurück zum Motel. Das Geschäft lief in dieser Woche gut und wir kamen gut miteinander aus. Er kaufte jeden Abend ein paar Biere und wir aßen normalerweise Wraps im Zimmer. Ich habe gehört, wie Sie mit dem Chef über den Job gesprochen haben, darüber, wie gut es läuft und wie gut es mir geht. Dann änderte sich das Gespräch: Was meinst du damit, wir müssen am Samstag arbeiten, habe ich Pläne? Es sieht so aus, als würde sich die Familie seiner Freundin in Milwaukee treffen und ihn unterwegs abholen. Sie rief ihn an und beschloss, vor und nach dem Wiedersehen jede Nacht bei ihm in Chicago zu bleiben. Sie sagte, da sie bei ihm wohne, würde ich das Zimmer für zwei Nächte für mich alleine haben.
Wir kehrten am Freitagnachmittag zum Motel zurück und fanden seine Freundin vor, die auf ihn wartete. Er erkannte sein Auto und nahm an, dass es in der Lobby stand, weil das Auto leer war. Er parkte den Truck und ging in diese Richtung, während ich zum Zimmer ging. Er war fast eine Stunde weg, als ich das Gespräch hörte. Sein Schlüssel öffnete die Tür und er kam mit seiner Freundin, seiner Schwester und einem Cousin und ihrem Gepäck herein. Es gab einen Brand mit Wasserschaden in dem Hotel, das sie gebucht hatten, und es wurden keine anderen Zimmer nach einer späten Benachrichtigung gefunden. Also blieben sie alle in diesem Zimmer in dieser Nacht.
Ich war nicht allzu begeistert von dieser Situation. Seine Freundin Jill war attraktiv und sogar sexy. Sie trug enge Shorts und ein Neckholder-Top, beide etwas pummelig, aber zu klein für ihre sexy Statur. Ihre ältere Schwester war ziemlich groß und trug lockere Kleidung, um ihre Figur zu verbergen. Cousin war zierlich und seine Bluse und Shorts standen ihm gut. Sie waren alle blond und hatten langes, welliges Haar. Ich fand es besser, als mindestens fünf Männer im Raum zu haben. Alle ihre Gesichter waren attraktiv und für mich sehr angenehm. Davon abgesehen hatte ich keine Lust darauf. Dann hat der Chef angerufen und gesagt, dass am Samstag nur ein Techniker auf der Baustelle gebraucht wird, also hat sich Bill für mich gemeldet. Das war ein großes Kompliment für mich, denn ich war jetzt der Anführer der Bemühungen von morgen. Außerdem würden die Mädchen für uns kochen. Es ging aufwärts.
Bill trank gern und kaufte zusätzlich zu dem, was wir bereits hatten, eine Kiste Bier und ein paar Weinkühler. Gutes Essen und ein Schwall Bier hatten meine Stimmung ins Positive gewandelt. Nach ein paar Drinks fragte Jill, wo ihr Pornovorrat sei. Er fing an, einige obszöne Briefe zu lesen, die in Zeitschriften geschrieben waren. Sie nennen es, er las es und laut. Bisher war das Hauptthema des Gesprächs Sex. Im Laufe des Abends machten Bill und Jill so ziemlich alles. Schwester Jan und Cousine Mary trieben sie an, was bis dahin ganz natürlich und routinemäßig schien. Plötzlich fragt Bill die beiden Mädchen: Wer schläft mit Ronnie und wer nimmt die Couch? Ich ging Schritt für Schritt vor und sagte ihnen, sie sollten es übersetzen. Ich wollte nicht freiwillig auf die Couch gehen oder jemanden beleidigen, aber ich hoffte definitiv auf Mary. Sie drehten sich um und Mary gewann, indem sie mein Bett auswählte.
Also wurden Schlafgelegenheiten geschaffen. Jan ging zum Sofa. Ich zog meine Shorts an und legte mich ins Bett. Mary fing an, sich vollständig anzuziehen, und ich sagte ihr, sie solle so schlafen, wie sie sich wohl fühlte. Dann zog sie ihr Höschen aus und kam mit hüpfenden harten Brüsten herein. Bill und Jill lagen bereits im Bett und warteten darauf, dass das Licht ausging. Ich ging schlafen und dachte wieder an Edie, als ich einen Kuss von Mary spürte. Ich drehte mich um und sah zu Bills Bett. Ich konnte Flüstern hören und Bewegungen hören und sehen. Die Klimaanlage war laut und dämpfte ihr Geräusch etwas, aber man konnte sagen, dass sie liefen. Plötzlich spürte ich, wie Marys Hand das Gummiband an meiner Hose bearbeitete. Dann nahm er beide Hände auf das Klebeband und zog mich herunter, wodurch mein wachsender Fehler losgelassen wurde. Ich trat gegen meine Unterwäsche und sie ging mit meinem Schwanz und meinen Eiern in die Stadt. Seine Hand streichelte meinen Schwanz und meine Eier, während er meinen Hals und meine Brust küsste. Dann fing er an, meine Taille nach unten zu küssen und fing an, meinen Fehler zu lecken. Bald hatte sie meinen Schwanz komplett in ihrem Mund und lutschte und streichelte meine Eier. Ich zog ihr Höschen aus und legte ihren engen Körper mit einer 69 auf mich. Ich wusste, dass Bill und Jill weniger als zweieinhalb Meter entfernt waren und Jan nur wenige Meter entfernt, aber es war ihm egal. Ich fickte ihre süße Fotze mit der Zunge, während sie meinen Ständer lutschte. Ich hatte eine Ladung für acht Tage und ich wusste, dass ich nicht lange durchhalten würde. Ich fing an, sie von ihrer Klitoris bis zu ihrem Arsch zu lecken, was dazu führte, dass mein Schwanz herauskam, als ich merkte, dass sie dabei war zu ejakulieren, fing sie an, mich schlampig zu lecken und zu saugen. Ich leckte und saugte an ihrem Kitzler, bis sie in einen Orgasmus ausbrach, und als sie dann herunterkam, fickte ihre Zunge ihre Muschi und ihren Arsch. Dann drehte er sich um und ließ seine nasse Fotze auf meinen Schwanz gleiten und ritt auf allem, was er berührte. Zu meiner Überraschung ertrug ich auffallend, wie er sich zu einem weiteren Orgasmus trieb. Als es seinen Höhepunkt erreichte, platzte ich mit meiner achttägigen Ladung hinein. Sein Mund traf meinen und er fiel auf mich.
Wir gingen zusammen nach unten und mir wurde plötzlich klar, wie still es im Raum war. Alles, was ich hören konnte, war die Klimaanlage, nichts kam von Bill oder Jill. Er dankte mir dafür, dass ich ihm zwei Orgasmen beschert hatte und drehte seinen Kopf zurück zu meinem Schritt. Ich konnte spüren, wie unsere kombinierte Ladung meine Eier und Waden hinunterlief. Er fing an, meine Eier zu reinigen und als mein Fehler zurückkam, nahm er ihn tief in seinen Mund. Er fing an, seinen Finger in das Sperma auf meinen Schenkeln zu arbeiten und drückte dann seinen mit Sperma bedeckten Finger in meinen Arsch. Er fingerte geschickt meinen Arsch, während er an mir saugte. Bald fühlte ich, wie sich eine Ladung aufbaute und ich schoss in seinen Mund. Er unterdrückte meinen Orgasmus und kam dann, um mich zu küssen und zu umarmen, während ich einschlief.
Ich wachte auf und sah auf die Uhr und stellte fest, dass ich sieben Stunden am Stück geschlafen hatte. Ich war noch nicht zu spät, aber ich musste aufstehen und gehen. Ich stieg aus der Dusche und zog mich fertig an. Alle schliefen, oder taten zumindest so. Ich ging zur Tür hinaus, beschloss aber, Mary einen Abschiedskuss zu geben. Er war wach und stieg immer noch völlig nackt aus dem Bett und sagte mir, ich solle eine Minute warten. Er nahm die Bettdecke vom Bett und ging zur Tür. Er öffnete die Tür und zeigte auf mich, und ich folgte ihm. Er fragte, ob er das Treffen überspringen könnte, um heute im Zimmer zu bleiben und die Nacht wieder mit mir zu verbringen. Sicher, wenn es für Bill und die Mädchen okay ist, kann ich ihn heute Abend sehen? Ich habe es wieder eingebaut und bin zur Baustelle gefahren.
Der Tag verlief mit allen Subunternehmern gut, sodass wir pünktlich fertig wurden. Auf dem Rückweg fragte ich mich, ob Mary auf mich warten würde. Ich betrat das Motel und sah, dass Jills Auto wie erwartet fuhr, aber als ich das Zimmer betrat, war niemand da. Ich habe nach einer Notiz oder so gesucht, aber nichts gesehen. Dann öffnete ich die Schreibtischschublade, um das Telefonbuch herauszuholen, um das Abendessen zu bestellen, und fand eine Notiz von ihm. Er versteckte es vor der Putzarbeit. Es war kurz, aber sie sagten, sie hätten ein Zimmer in der Stadt für die Nacht gefunden und würden am Abend zurück sein. In diesem Moment klingelte das Zimmertelefon. Es war Mary, die sich fragte, ob ich zurück sei. Sie waren in ihrem Motel und hätten es mitgebracht, wenn ich du wäre. Keine 10 Minuten später klopfte er selbst an die Tür. Sie hatten ihn verlassen. Ich war fassungslos zu wissen, dass wir die ganze Nacht für uns hatten. Er sagte, dass Bill und Jill auch Zeit alleine verbringen wollten. Ich fragte: Was ist mit Jan? sagten, sie hätten ein gutes Angebot für eine Suite mit einem privaten Zimmer und einem Klappsofa gefunden.
Mir wurde klar, dass ich ein bisschen in Mary verknallt war. Wir kannten uns sexuell, aber sonst kannten wir uns kaum. Er wusste offensichtlich, was ich tat, aber ich wusste nichts über ihn. Wir kamen ins Gespräch und sie hatte ein paar Beziehungen und hatte jetzt eine On-Off-Beziehung, bei der der Schalter ausgeschaltet war. Er hat sich auf diese Reise begeben, um zu entkommen. Sie war Kellnerin und ging aufs College. Ich wagte es nicht, ihr von meiner letzten Begegnung mit Edie zu erzählen, und ich erwähnte selbst ein paar On-Off-Beziehungen. Die Wahrheit ist, abgesehen von Edie war es nur ein Flirt, nichts Ernstes, kein richtiger Sex. Er fing an in meiner Brieftasche zu wühlen und ich ?da wirst du nicht viel finden? Ich hatte eine Geschäftskreditkarte, einen Führerschein und etwas Bargeld. Er war schockiert, als er feststellte, dass ich mit meinem Führerschein erst 18 Jahre alt war. Er dachte, ich sollte mindestens 20 oder 21 Jahre alt sein. Er zeigte seinen Führerschein und war 20 Jahre alt und wäre im Dezember 21 geworden. Ich sagte, ist das genug und er fing an, sie zu küssen. Er lachte und sagte: Ich schätze, ich habe das Recht, ein bisschen über den Typen zu erfahren, der mich gefickt hat?
Ich ging damit zum Kühlschrank und besorgte uns einen Erdbeerweinkühler. Er sagte, es sollte sich gut mit etwas Sahne vermischen. Sie trug ein Sommerkleid und zog es plötzlich hoch, sodass darunter nichts zu sehen war. Dann nahm sie die geöffnete Flasche und fickte ihre Fotze sanft mit ihrem Hals und brachte sie zu meinem Gesicht. Ich nahm einen schönen Schluck und bot ihn ihm an. Es tat es wieder, als ich anfing, mich aus meinen Kleidern zu schälen. Er schlug mir erneut vor und ich ?du zuerst? Nach einem Drink bot er es mir erneut an, aber später sagte ich es ihm und ich kuschelte mich in seine gut schmeckende Muschi. Während sie es aß, zog sie das Kleid über sich und enthüllte ihre prallen Brüste. Ich streckte die Hand aus und kniff sie, während ich mein Gesicht in ihrem wunderschönen Loch hielt. Innerhalb weniger Minuten ließ ich ihn bis zu seinem ersten Orgasmus des Abends arbeiten. Spermaspritzer explodierten über mein ganzes Gesicht. Ich sagte, ich wäre jetzt bereit, Erdbeeren mit meiner Sahne zu essen. Er gab mir einen Schluck und sagte mir, ich solle ihn gut ficken. Ich verfluchte ihn und ließ ihn meinen Zungenkussschwanz reinigen. Während dies mich davon abhielt, schnell zu ejakulieren, fühlte ich mich bald wie eine Last. Mein Schwanz begann seinen Tiefpunkt zu erreichen, als meine Ladung in ihrem wunderschönen Loch explodierte. Ich blieb darin vergraben, bis mein Penis weich wurde.
Als ich es auszog, rollte er mich auf und fing an, meinen Schwanz zu reinigen. Er sagte mir, er mag Ejakulation und meine schmeckt gut. Sie sagte, sie bevorzuge zuerst Blowjobs, um eine volle Ladung zu essen, und versteckte kleinere Ladungen in ihrer Muschi und ihrem Arsch, aber dieses Mal kam ich zu früh. ?Arsch?? sie mag es auch in den arsch gefickt zu werden? Ich musste mit meinen Fragen vorsichtig sein, um mich oder ihn nicht in Verlegenheit zu bringen, aber ?Dein Arsch?? Ich fragte. ER? Ja, besonders gut abgemolken, aber trotzdem mit einem harten Schwanz, der lange in ihrem engen Loch hält? Dann kicherte er und sagte: Du bist erst 18? Welche habe ich beantwortet? Ja?. Ich musste wirklich darauf achten, was ich sagte, denn ich wollte nicht, dass er wusste, dass er die erste Person war, die ich jemals gefickt, geleckt oder zum Orgasmus gebracht hatte. Ich hatte Edies Muschi noch nicht einmal gesehen, da sie ihrem Meister gehörte. Ich war stolz auf meine verbalen Bemühungen mit Mary und hoffte, dass sie weitermachen würden. Mein früherer Hintergrund in der Befriedigung von Frauen stammte hauptsächlich aus dem Lernen von Büchern durch das Lesen von Swinger- und anderen Beiträgen in Zeitschriften für Erwachsene. Nun, Artikel und Briefe über Oralsex und Ficken zur Freude der Partnerin, arbeitete mit Mary zusammen.
Als ich meinen Schwanz weiter reinigte, wurde ich hart. Als sie schnell 69 Jahre alt wurde, leckte und lutschte sie weiter. Ich packte ihren Arsch an ihren Wangen und zog ihre Muschi an mein Gesicht und meine Zunge. Ich leckte und saugte unsere kombinierte Ladung aus seiner Muschi, während er dasselbe für meinen Schwanz tat. Bald fing sie an, ungeschickt und mit Unterbrechungen an mir zu saugen, und ich wusste, dass sie bereit war, wieder zu ejakulieren. Ich leckte bis zum Orgasmus und saugte an ihrer Fotze und ihrem Kitzler. Ich leckte ihre Muschi und ihren Arsch, als sie herunterkam. Dann drehte sie sich um und schob ihre Muschi auf meinen Schwanz und innerhalb von Minuten fickte sie ihre Muschi und ihren Kitzler für einen weiteren Orgasmus. Ich habe noch nicht ejakuliert und er kroch zwischen meine Beine und fing an, an mir zu saugen. Ich spürte, wie mein Finger meinen Arsch drückte, bis er explodierte. Dann fingerte und lutschte er mich, bis eine Ladung seinen Mund traf.
Wenn wir beide untergehen, machen das nicht die meisten Jungs? Welche habe ich beantwortet, was machst du? er antwortete? Iss dein eigenes Sperma?. Ich fragte, woher er das wisse. ?Mädchen sprechen? sagte. Sie sagte, dass ihr letzter Mann es ekelhaft und schwul fand, dies zu tun. Ich antwortete: Ekelhaft ist ein relativer Begriff, aber Oralsex mit einer Frau ist nicht schwul, Spermaladung hin oder her, und es direkt von einem Schwanz zu essen, oder? Er hat gelacht, deswegen bin ich hier und wo ist er immer? Er fragte, wann mein Sperma zum ersten Mal schmeckte. Ich konnte ihm nicht sagen, dass es eine Dom-Frau gab, von der ich dachte, dass ich sie liebte, und die mit meinem Schwanz auf meinen offenen Mund zeigte. Also aß ich direkt von Edie und meinem Schwanz, aber mein Schwanz war nicht anders. Glücklicherweise wurde mein weitschweifiger Gedankengang durch eine andere Frage unterbrochen, magst du den Geschmack von Sperma? Ich antwortete ja, vor allem in die Fotze oder in den Mund? er wich seiner vorherigen Frage sorgfältig aus. Er lachte und antwortete: Ich schätze, du bist ein Torhüter? dann nach langer zeit plötzlich ?nach morgen?? sagte. Wir hatten die Führerscheine des jeweils anderen gelesen, aber ich glaube, uns ist jetzt klar geworden, dass wir beide drei Stunden voneinander entfernt und in verschiedenen Bundesstaaten leben. Ich sagte: Sollen wir morgen darüber nachdenken? Dann haben wir uns umarmt und geschlafen.
Ich wachte auf und bewunderte Marys engen, sexy Körper, der ihre Seitenbeine ausstreckte. Ihre frechen Brüste, ihre straffen Hüften, ihr straffer kleiner Arsch. Ah ja, dieser Arsch. Dieser verdammte Arsch. Dieser Arsch, der gerne gefickt wird. Während ich darüber nachdachte, sah ich meinen Hahn aufstehen. Ich fing an, seinen kleinen Rücken zu küssen und zu lecken, der zu seiner Spalte arbeitete, als er anfing zu wackeln. Ich fing an, ihren Arsch zu lecken und sie fing an, ihren Arsch gegen meine Zunge zu drücken. Bis auf einen schönen Vorderbusch waren sein Hinterteil und Hinterteil weitgehend unbehaart. Bis auf den Bikini-Ausschnitt waren sie alle natürlich und unrasiert. Ich leckte ihr arschweiches Haar und blies es dann leicht. Dann ging ich zurück zu der Rosenknospe und sie bearbeitete ihren Arsch mit meiner Zunge. Er drehte sich herum und fing an, meinen Schwanz schlampig zu lutschen. Ich packte ihren engen kleinen Körper und leckte abwechselnd ihre Muschi und ihren Arsch in eine 69. Er fingerte etwas von dem restlichen Sperma aus ihrer Muschi und schob es in ihre Rosenknospen. Er hörte auf, meinen Schwanz zu saugen und sagte, sein Arsch sei bereit. Er rollt sich über mich und hebt seinen Hintern auf die Bettkante. Ich kam und bearbeitete meinen nassen Schwanz zuerst an ihrer Muschi und dann an ihrem Arschloch. Er drückte sie, bis sie drinnen war. Ich habe so etwas noch nie gespürt und es hat meinen Schwanz rein und raus gepumpt. Hat er gesagt, fick mich härter? was ich tat. Wir liebten uns ein paar Minuten lang und ich dachte, ich könnte stundenlang so weitermachen. Er fing an, sich selbst zu fingern, was eine echte Drehung war. Dann nach 20 Minuten im Himmel spürte ich eine Belastungssteigerung. Sein Arsch stimulierte meinen Schwanz bis zu dem Punkt, an dem ich anfing, ihn härter und tiefer zu pumpen. Ich drücke meinen Schwanz tief und ich kann meine Ladung schlagen gehen. Es war der erstaunlichste Orgasmus, den ich je hatte. Ich blieb drinnen, bis mein Schwanz abging und auf ihre Arschbacke fiel. Ich küsste ihn sanft und legte mich neben ihn.
Wir machten wieder ein Nickerchen und ich wachte vom Klingeln des Telefons auf. Es war Jill, die sagte, dass sie wegen eines familiären Notfalls zu Hause um 4:00 Uhr morgens aufbrechen mussten. Es ging auf 10:30 zu, also riefen wir eines Abends an. Ich wachte gegen 3:00 Uhr auf und weckte Mary für einen letzten Fick, bevor sie aufstehen musste. Es war ein nettes und sanftes Liebesspiel, im Grunde ein Quickie, gefolgt von einem kurzen Gespräch über unsere Zukunft. Sie stand auf und vergoss ein paar Tränen, als sie in die Dusche trat. Um vier Uhr klingelte es an der Haustür. Es waren Jill und Jan. Er sagte, dass Bill noch im Bett sei und dass ich ihn abholen müsste, bevor ich bezahle. Mary war in wenigen Minuten angezogen und fertig. Ich umarmte Mary und küsste sie innig. Wir verabschiedeten uns und sie gingen. Ich fiel in einen unruhigen Schlaf, bis Bill anrief, um ihn abzuholen. Bill und ich haben noch nie so ausführlich über die Ereignisse dieses Wochenendes gesprochen. Er wechselte zu einem anderen Projekt und ich setzte seine Führung hier fort. Ich brachte Bill zu O’Hare und er flog nach Buffalo. Ich war noch drei Wochen in Chicago, bevor ich in den Laden zurückkehrte. Als ich zurückkam, wurde mir gesagt, dass Bill die Firma wegen vermehrter Reisen verlassen hatte und weil Jill (wo Jan und Mary lebten) nach Hause gezogen war und mit ihm gehen würde. Mary und ich unterhielten uns ein paar Mal, aber wir kamen nie zusammen, vor allem wegen der Entfernung zwischen uns und meinen geschäftigen Geschäftsreisen. Leider haben wir uns getrennt.

Hinzufügt von:
Datum: September 28, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert